Was können Sie als Käufer erwarten?

Mein Bestreben ist es, gesunde und typvolle Türkisch Angoras zu züchten. Ich bevorzuge den eleganten Typ, wie es der Standart der Zuchtvereine verlangt - schlank, hochbeinig, elegant, mit seidigem halblangen Fell ohne Unterwolle und harmonischem Körperbau. Da neben der Optik, die eine Rassekatze nunmal ausmacht, die Gesundheit mindestens genauso wichtig ist, untersucht ein spezialisierter Tierarzt meine Zuchtkatzen per Ultraschall auf HCM (Herz) und PKD (Nieren). Ich züchte ausschließlich mit negativ geschallten Katzen. Der negative FIV- und FeLV-Test ist obligatorisch. Weiße Tiere sind außerdem audiometrisch getestet und beidseitig hörend.

Da ich bestrebt bin, meine Cattery klein zu halten und immer das wohl meiner Katzen im Vordergrund steht, wird es hier nur 1-2 Würfe pro Jahr geben. Meine Katzen und Kastraten leben in allen Räumen der Wohnung mit Zugang zum Freigehege. Hier gibt es keine Zwingerhaltung. Die Katzen sind gesund und werden regelmäßig meiner Tierärztin vorgestellt. Die Kitten wachsen inmitten der altersgemischten Katzengruppe auf und sind bei Abgabe bestens sozialisiert.

Mein Interesse an den Kitten endet nicht mit der Abgabe. Ich stehe Ihnen ihr Katzenleben lang mit Rat und Tat zur Seite, falls es einmal Probleme geben sollte. Auch freue mich sehr, wenn ich ab und zu ein Foto oder eine liebe Nachricht über die Katzen bekomme.

Was erwarte ich von den zukünftigen Adoptiveltern meiner Kitten?

Da mir das Wohl meiner Katzen sehr am Herzen liegt, suche ich die neuen Besitzer meiner Kitten sorgsam aus. Es gibt zwar nichts schöneres für Katzen, als wenn sie an die frische Luft können, aber das Lebensumfeld ist heute leider sehr gefährlich für unsere Stubentiger geworden. Daher gebe ich nur in reine Wohnungshaltung ab, bezw. gesicherten Freigang. Tipps, wie man am besten Balkon, Fenster oder Garten für die Katzen absichert, gebe ich gerne.

Katzen sind keine Einzelgänger! Kitten sind zudem extrem unglücklich und leiden, wenn sie einzeln ohne Artgenossen gehalten werden. Der Mensch kann den Katzen keinen Katzenkumpel ersetzen. Daher gebe ich meine Kitten nicht in Einzelhaltung ab.

DIE PREISFRAGE: Was kostet ein Kätzchen?

Wenn Sie auf der Suche nach Ihrer Traumkatze sind, werden Sie sicher auch Preise vergleichen. Achten Sie bitte dabei auch darauf, was Ihnen für den Preis geboten wird - hier gibt es große Unterschiede! Eine sorgsam aufgezogene Rassekatze hat ihren Preis und der Züchter verdient sich damit keine goldene Nase! Sogenannte Schnäppchen können am Ende oft teuer kommen, wenn die Kätzchen nicht ausreichend geimpft sind, die Eltern nicht die nötigen Vorsorgeuntersuchungen bekommen haben, an Futter und Tierarztkosten auf Kosten der Tiere gespart wurde… denn billig verkaufen kann nur, wer billig produziert.

farbige Kätzchen kosten bei mir € 700,- inclusive Kastration,

weiße Kätzchen incl. Kastration und audiometrischem Gehörtest € 750,-

Diese Kätzchen sind zum Zeitpunkt der Abgabe (im Alter von ca. 16 Wochen) bestens sozialisiert, zweifach gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft, entwurmt, gechipt, und kastriert. Weiße Kitten sind auch audiometrisch auf ihre Hörfähigkeit getestet. Die Kätzchen bekommen Impfpass und Stammbaum des Clubs All About Cats mit.

Alle meine Katzen und Kätzchen werden hochwertig mit artgerechter Rohfleischfütterung sowie hochwertigem Feuchtfutter (Catz Finefood, Leonardo) ernährt und bringen somit die besten Voraussetzungen für ein langes gesundes Katzenleben mit.

Der Preis für Zuchttiere liegt höher. Sollten Sie sich für die Zucht dieser wunderschönen Rasse interessieren, stehe ich Ihnen gerne mit Ratschlägen zur Seite.

Manchmal stehen auch ehemalige Zuchttiere zur Abgabe, z.B. wenn sie (nach der Kastration) mit dem Rangverlust in der Gruppe nicht zurechtkommen oder einzelne Tiere sich absolut nicht vertragen. Hier liegt die Schutzgebühr deutlich unter dem Preis eines Liebhaberkittens. Sollten Sie sich für ein älteres Tier interessieren, scheuen Sie sich nicht, mich zu kontaktieren.

Egal wo Sie schließlich kaufen, achten Sie auf die nötigen Gesundheitstests der Elterntiere. Lassen Sie sich die Testergebnisse von Herz- und Nierenschall zeigen, Stammbäume und Vereinszugehörigkeit. Achten Sie darauf, wie die Tiere gehalten werden und kaufen Sie niemals eine Rassekatze aus Mitleid! Damit würden Sie die schlimmen Zustände nur unterstützen!

Wenn Sie schlimme Zustände vorfinden, schauen Sie bitte nicht weg. Zeigen Sie diese beim zuständigen Amtstierarzt an, damit nicht noch mehr Kätzchen so groß werden müssen!